Ortho­pä­die-Schuh­tech­nik

Mit der rich­ti­gen Ver­sor­gung zum schmerz­frei­en Lau­fen in Frei­zeit und Arbeitsalltag.

Ein Schuh hat ver­schie­de­ne Auf­ga­ben gleich­zei­tig zu erfül­len.
Die Kom­bi­na­ti­on aus tra­di­tio­nel­ler Hand­werks­kunst und moder­ner Tech­nik ermög­licht uns kom­pe­ten­te Hil­fe zur Lin­de­rung oder Besei­ti­gung Ihrer Beschwer­den. Schnel­le­re Reha­bi­li­ta­ti­on durch ortho­pä­di­sche Schu­he nach Ope­ra­tio­nen. Unter­schied­li­che Werk­stof­fe und Tech­ni­ken hel­fen uns indi­vi­du­el­le Lösun­gen für  bes­te Ver­sor­gung Ihres Fuß­pro­blems zu schaf­fen. Unse­re Pro­duk­te erhö­hen die Lebens­qual­ti­tät. Jedoch kann das hand­werk­li­che Geschick trotz aller Tech­nik das Gespür für und das Auge für den Pati­en­ten nicht ersetzen.

Wir als Ortho­pä­die-Schuh­tech­ni­ker pas­sen aus die­sem Grund den Schuh Ihrer Bedürf­nis­se genau und indi­vi­du­ell an.

Orthopädie-Schuhtechnik
Orthopädie-Schuhtechnik

Ortho­pä­di­sche Maßschuhe

Ortho­pä­di­sche Maß­schu­he sind Schu­he, die über einen indi­vi­du­ell her­ge­stell­ten Leis­ten in Hand­werks­ar­beit ange­fer­tigt werden.

Sie erfül­len gewis­se ortho­pä­di­sche Merk­ma­le und wer­den bei Pati­en­ten mit Funk­ti­ons­stö­run­gen ver­ur­sacht durch Läh­mun­gen, form­ver­än­der­ten Füßen oder zum Aus­gleich einer Behin­de­rung angefertigt.

Kor­ri­gie­ren­de, stüt­zen­de oder bet­ten­de Elemente

In einen Maß­schuh kön­nen zum Bei­spiel kor­ri­gie­ren­de, stüt­zen­de oder bet­ten­de Ele­men­te ein­ge­baut wer­den. Sie kön­nen als Stra­ßen­schuh oder auch als Sport­schuh, Haus­schuh, Bade­schuh, Sicher­heits­schuh ange­fer­tigt wer­den. Auch hier ach­ten wir dar­auf, dass der Schuh optisch anspre­chend und ästhe­tisch aussieht.

Unser Ser­vice für Sie

Wir über­neh­men für Sie sämt­li­che Arbeit im Geneh­mi­gungs­ver­fah­ren mit der Kran­ken­kas­se. Dies ist ein selbst­ver­ständ­li­cher Ser­vice von uns für Sie. Wir erhe­ben einen Ana­mne­se­bo­gen, neh­men genau Maß von Ihren Füßen, rei­chen den Geneh­mi­gungs­an­trag nebst Kos­ten­vor­anschlag bei der Kas­se ein.

Ortho­pä­di­sche Schuhzurichtungen

Ortho­pä­di­sche Schuh­zu­rich­tun­gen nach ärzt­li­cher Ver­ord­nung sind Ände­run­gen am Kon­fek­ti­ons­schuh, die nach kos­me­ti­schen und funk­tio­nell-ortho­pä­di­schen Gesichts­punk­ten ein- oder unter­ge­ar­bei­tet werden. 

Hier unter­schei­den wir:

Abroll­hil­fen
  • Bal­len­rol­len
  • Mit­tel­fuß­rol­len
  • Schmet­ter­lings­rol­len
  • Abroll- oder Pufferabsatz
Ver­än­de­rung der Statik
  • Ver­kür­zungs­aus­glei­che (Schuh- oder Absatzerhöhung)
  • Absatz- und/oder Sohlenverbreiterung
  • Außen- und Innenranderhöhung
Ande­re ortho­pä­di­sche Veränderungen
  • Soh­len­ver­stei­fung
  • Ver­än­de­run­gen an der Hinterkappe
  • Schaft­ver­än­de­run­gen
  • ortho­pä­di­sche Fuß­bet­tungs­ar­bei­ten am Schuh

Soh­len­rol­len ent­las­ten die Gelen­ke des Fußes, Schmet­ter­lings­rol­len oder Pelot­ten (Spreiz­fuß­stüt­zen) die­nen der Ent­las­tung des Spreiz­fu­ßes. Schu­her­hö­hun­gen glei­chen Bein­län­gen­dif­fe­ren­zen aus, Innen- oder Außen­rand­er­hö­hun­gen sind sta­ti­sche Ver­än­de­run­gen des Fußes, des Bei­nes oder der Hüf­te und wir­ken sich sehr hilf­reich auf das Gang­bild aus.