Fuß-Kom­pe­tenz

Alles rund um den Fuß: Bei uns sind Sie immer gut beraten.

Ortho­pä­di­sche Fußbetteinlagen

Ortho­pä­di­sche Schu­hein­la­gen lin­dern Schmer­zen, die durch Fuß­fehl­stel­lun­gen ent­ste­hen. Sie ent­las­ten Tei­le des Fußes und errei­chen eine gleich­mä­ßi­ge Druck­ver­tei­lung. Einer Ver­schlech­te­rung des Krank­heits­bil­des wird vorgebeugt.

Fehl­stel­lun­gen, bei denen Fuß­ein­la­gen hel­fen, sind haupt­säch­lich Senk­fuß, Knick­fuß, Spreiz­fuß, Hal­lux Val­gus und Hohl­fuß. Häu­fig sind es Fehl­stel­lungs­kom­bi­na­tio­nen. Fuß­ein­la­gen wer­den in unter­schied­li­chen Mate­ria­li­en ange­fer­tigt. Die Ent­schei­dung ist abhän­gig unter ande­rem von der Fehl­stel­lung, dem Gewicht des Pati­en­ten, dem Beruf, dem vor­han­de­nen Schu­hen und bei Sport­ein­la­gen der Art des aus­ge­führ­ten Sports.

Neben Schu­hein­la­gen in Weich­schaum­tech­nik fin­den auch Ein­la­gen aus Ther­mo­plas­ten (Kunst­stoff) und Kork/Leder Anwen­dung. Die Palet­te reicht von weich/elastisch bis starr/hart.

Weber Greis­sin­ger setzt für die prä­zi­se Erfas­sung von Grund­da­ten des Fußes einen Fuß­scan­ner ein, mit dem ein­fach und schnell eine digi­ta­le Abbil­dung des Fußes erstellt wird. Qua­li­ta­tiv gute Schu­he mit der rich­ti­gen Pass­form sind beson­ders wich­tig. Schuh und Ein­la­gen soll­ten zusam­men­pas­sen. Dass die­se auch modisch sein kön­nen, zeigt die Aus­wahl im Sani­täts­haus Weber Greissinger.

Sen­so­mo­to­ri­sche (pro­prio­zep­ti­ve) Einlagen

Unse­re sen­so­mo­to­ri­schen Ein­la­gen akti­vie­ren, kor­ri­gie­ren und sta­bi­li­sie­ren. Die sen­so­mo­to­ri­sche / pro­prio­zep­ti­ve Ein­la­ge ist ein Zusam­men­spiel aus Bio­me­cha­nik unter geziel­ter Ein­fluss­nah­me sen­so­ri­scher Impul­se. Durch den geziel­ten Ein­satz sen­so­mo­to­ri­scher Ein­la­gen kön­nen die natür­li­chen Bewe­gungs­mus­ter im Fuß opti­miert und oft­mals wie­der­her­ge­stellt wer­den. Ihre Auf­ga­be liegt dar­in, die alten und fal­schen Bewe­gungs­mus­ter des fehl­be­las­te­ten Fußes zu kor­ri­gie­ren und zu ersetzen.

Sen­so­mo­to­ri­sche (pro­prio­zep­ti­ve) Ein­la­gen wer­den haupt­säch­lich bei Kin­dern und Jugend­li­chen eingesetzt. 

Durch die ver­schie­de­nen Erhö­hun­gen auf der Ein­la­ge, wel­che je nach der Fuß­fehl­form auf der Ein­la­ge ent­spre­chend ange­ord­net wer­den, sol­len die gewünsch­ten Mus­keln gezielt akti­viert (gereizt) werden.

Digi­ta­le Fuß­druck­mes­sun­gen (Pedo­gra­phie)

Die bei der Ortho­pä­die-Schuh­tech­nik Weber Greis­sin­ger ange­wand­te Fuß­druck­mes­sung emp­fiehlt sich in beson­de­rem Maße für Dia­be­ti­ker, Rheu­ma­ti­ker, Sport­ler und Pati­en­ten mit Schmer­zen im Bewegungsapparat.

Bei der Fuß­druck­mes­sung (Pedo­gra­phie) wer­den fle­xi­ble, sehr dün­ne elek­tro­ni­sche Mess­soh­len in den Schuh ein­ge­legt. Über einen Sen­der, den der Pati­ent wäh­rend der Mes­sung bei sich trägt, wer­den dann beim Gehen (dyna­mi­sche Mes­sung) oder beim Ste­hen (sta­ti­sche Mes­sung) auf den Fuß ein­wir­ken­de Kräf­te regis­triert und die so gewon­ne­nen Daten per Funk an einen Com­pu­ter übermittelt.

Dia­be­tes-adap­tier­te Fußbettungen

Als Dia­be­ti­ker lei­den Sie häu­fig an Sen­si­bi­li­täts­stö­run­gen in den Füßen, neh­men Schmer­zen weni­ger wahr und lei­den an Druck­stel­len, die nicht früh­zei­tig ent­deckt wer­den. Unse­re inno­va­ti­ven Ein­la­gen für Dia­be­ti­ker för­dern die Durch­blu­tung und bet­ten die Füße gesund und druck­ge­schützt – für ein rund­um gutes Laufgefühl.

Mit­tels einer com­pu­ter­ge­stütz­ten Fuß­ana­ly­se und Aus­wer­tung wer­den die Ein­la­gen spe­zi­ell für Ihren Fuß ange­fer­tigt, denn die Anfor­de­run­gen an Ein­la­gen für Dia­be­ti­ker sind indi­vi­du­ell und höchst kom­plex. Wir von Weber Greis­sin­ger ver­fü­gen über lang­jäh­ri­ge Erfah­rung auf dem Gebiet medi­zi­ni­scher Ein­la­gen und sichern Ihnen höchs­te Qua­li­tät dank moderns­ter Technologien.

Spe­zi­al­schu­he für Diabetiker

Füße von Men­schen mit Dia­be­tes brau­chen beson­de­ren Schutz. Durch den schlei­chen­den Ver­lust der Sen­si­bi­li­tät ist die Gesund­heit der Füße stän­dig in Gefahr. Nor­ma­les Schuh­werk stra­pa­ziert den Fuß und ver­ant­wor­tet ursäch­lich vie­le Fuß­ver­let­zun­gen. Dabei könn­ten 80 % aller Fuß­lä­sio­nen, die Ampu­ta­tio­nen bei Dia­be­tes­pa­ti­en­ten vor­aus­ge­hen, ver­mie­den werden.

Unse­re Schuh­kol­lek­tio­nen LucRo clas­sic und kine­tic haben einen siche­ren Rund­um­schutz, der Druck­stel­len und Fuß­wun­den vor­beugt. Das schüt­zen­de Schuh­werk baut auf unse­rer bereits kli­nisch getes­te­ten und bewähr­ten LucRo clas­sic-Linie auf.

Um spe­zi­el­le Details ver­än­dert, ver­ein­facht LucRo kine­tic, ver­schie­de­ne Fuß­for­men gezielt zu ver­sor­gen. Die spe­zi­ell ange­pass­ten Eigen­schaf­ten der bei­den Kol­lek­tio­nen bie­ten maxi­ma­len Tragekomfort.