Lymph-Kom­pe­tenz

Bei uns sind Sie in bes­ten Händen!

Neben dem Blut­kreis­lauf ver­fügt unser Kör­per über ein zwei­tes, eben­so wich­ti­ges Trans­port­sys­tem – das Lymph­ge­fäß­sys­tem. Es trans­por­tiert und fil­tert in Gewe­be­flüs­sig­keit gelös­te „Abfäl­le“ wie etwa Eiwei­ße, Stoff­wech­sel­schla­cken oder Ent­zün­dungs­pro­duk­te. Stö­run­gen des Lymph­ge­fäß­sys­tems kön­nen ange­bo­ren oder die Fol­ge von Ope­ra­tio­nen sein. Nach der Lymph­drai­na­ge lässt unser Spe­zia­lis­ten-Team Kom­pres­si­ons­strümp­fe nach Maß in einer beson­de­ren Qua­li­tät anfer­ti­gen. Wir sind Mit­be­grün­der des Lymph-Netz­wer­kes Heil­bronn-Hohen­lo­he und arbei­ten eng mit Lymph­the­ra­peu­ten und Ärz­ten zusammen.

Das Lymph­ge­fäß­sys­tem

Neben dem Blut­kreis­lauf ver­fügt unser Kör­per über ein zwei­tes, eben­so wich­ti­ges Trans­port­sys­tem – das Lymph­ge­fäß­sys­tem. Es trans­por­tiert und fil­tert in Gewe­be­flüs­sig­keit gelös­te „Abfäl­le“ wie etwa Eiwei­ße, Stoff­wech­sel­schla­cken oder Ent­zün­dungs­pro­duk­te. Stö­run­gen des Lymph­ge­fäß­sys­tems kön­nen ange­bo­ren oder die Fol­ge von Ope­ra­tio­nen sein. 

Das Lymphö­dem

Wenn das Lymph­sys­tem gestört ist, kann die Lymph­flüs­sig­keit nicht mehr aus­rei­chend abflie­ßen. Im Gewe­be sam­melt sich Flüs­sig­keit an, die zu Schwel­lun­gen meist an Armen und Bei­nen führt.

 

The­ra­pie­maß­nah­men beim Lymphödem

Lymphö­de­me sind chro­ni­sche Erkran­kun­gen. Sie kön­nen aber wir­kungs­voll the­ra­piert wer­den. Je frü­her sie erkannt wer­den, des­to besser.

Durch die manu­el­le Lymph­drai­na­ge ver­sucht der The­ra­peut in der Ent­stau­ungs­pha­se die Lymph­ge­fä­ße anzu­re­gen und den Lymph­ab­fluss zu ver­bes­sern. Anschlie­ßend erfolgt eine spe­zi­el­le Bandagierung.

Nach der Ent­stau­ungs­pha­se kön­nen wir dann das Behand­lungs­er­geb­nis durch maß­ge­fer­tig­te Kom­pres­si­ons­strümp­fe in beson­de­ren Qua­li­tä­ten erhal­ten und optimieren.

Das Lipö­dem

Lipö­de­me zei­gen sich in den meis­ten Fäl­len an Ober- und Unter­schen­keln, man spricht auch vom Rei­ter­ho­sen­syn­drom. Typisch für das Lipö­dem ist der Berüh­rungs­schmerz und die Nei­gung zu Häma­to­men (blaue Flecken).

 

The­ra­pie­maß­nah­men beim Lipödem

Lipö­de­me sind eine Stö­rung der Fett­ver­tei­lung. Es sind meist ver­erb­te, chro­ni­sche Erkran­kun­gen, betrof­fen sind fast aus­schließ­lich Frauen.

Die kon­ser­va­ti­ve Lipö­dem­the­ra­pie besteht aus Kom­pres­si­on, in der Regel wie beim Lymphö­dem durch maß­ge­fer­tig­te Kom­pres­si­ons­strümp­fe sowie Bewegungstherapie.

Ope­ra­tio­nen sind in Form von Fett­ab­sau­gun­gen durch einen erfah­re­nen Lym­pho­lo­gen möglich.

Spe­zia­li­sier­te Ärz­te für venö­se, lym­pho­lo­gi­sche und arte­ri­el­le Erkrankungen

Pra­xis für Gefäß­me­di­zin & moder­ne Venentherapie

Dr. med. Frank Bal­tus­sen
Danu­ta Sro­de­cki
Dr. med. Karin Stahl

Molt­ke­stra­ße 20
74072 Heil­bronn
Tel.: 07131 642 260

EOLIA – Zen­trum für Gefäß­chir­gie, Lym­pho­lo­gie und Allgemeinmedizin

Dr. med. Marc Bensch & Kollegen

Eis­grub­weg 17
55116 Mainz
Tel.: 06131 28 99 80

Arzt­pra­xis Dr. Andre­as Rie­ker Schwer­punkt- & Hausarztpraxis

Dr. med. Andre­as Rieker

Haupt­stra­ße 12
74382 Neckar­west­heim
Tel.: 07133 79920

Was Sie als Lymphö­dem- oder Lipöd­em­pa­ti­ent selbst tun können

Ernäh­rungs­tipps für mehr Wohl­be­fin­den bei Lip- und Lymphödemen

hier kön­nen Sie sich das Merk­blatt für gesun­de Ernäh­rung herunterladen.

Kon­se­quen­te Hygie­ne und Pfle­ge Ihrer Haut.
Wir bera­ten Sie mit ent­spre­chen­den Pflegeprodukten.

Trei­ben Sie Sport!
Beson­ders geeig­net sind Aus­dau­er­sport­ar­ten wie Nor­dic Wal­king, Spa­zie­ren gehen, Wan­dern, Aqua­jog­ging und Schwim­men (Was­ser­druck wirkt sich posi­tiv aus). Wich­tig ist: Sport, außer Schwim­men, nie­mals ohne Kom­pres­si­on und ver­mei­den Sie Sport in extre­mer Hitze.

Ernäh­ren Sie sich voll­wer­tig!
Mit viel Obst und Gemü­se und trin­ken Sie zwei Liter Mine­ral­was­ser oder Tee pro Tag.

Tra­gen Sie kei­ne ein­schnü­ren­de Klei­dung oder Schmuck.
Uhren und Rin­ge an einem betrof­fe­nen Arm kön­nen ein­schnü­ren. Wir füh­ren Lym­ph­ent­las­tungs-BHs mit brei­te­ren, gepols­ter­ten Trä­gern sowie Socken ohne ein­schnü­ren­des Gummiband.

Mes­sen Sie am ödem­be­fal­le­nen Arm kei­nen Blut­druck.
Las­sen Sie dort auch kein Blut entnehmen.

Unser Tipp für Sie

Wir haben zwei kos­ten­lo­se Apps aus­ge­wählt, von denen Sie, als Lymphö­dem- oder Lipöd­em­pa­ti­ent, Unter­stüt­zung für Ihren All­tag bekommen.

Die Apps bie­ten Infos und Auf­klä­rung zu Bewe­gung, Ernäh­rung, Mode und wei­te­re und Tipps von Experten.

Viel Spaß und Erfolg

Direkt zum Download ⇒

Direkt zum Download ⇒