Fußbetteinlagen

Orthopädische Fußbetteinlagen

Orthopädische Schuheinlagen lindern Schmerzen, die durch Fußfehlstellungen entstehen. Sie entlasten Teile des Fußes und erreichen eine gleichmäßige Druckverteilung. Einer Verschlechterung des Krankheitsbildes wird vorgebeugt. Fehlstellungen, bei denen Fußeinlagen helfen, sind hauptsächlich Senkfuß, Knickfuß, Spreizfuß, Hallux Valgus und Hohlfuß. Häufig sind es Fehlstellungskombinationen. Fußeinlagen werden in unterschiedlichen Materialien angefertigt. Die Entscheidung ist abhängig unter anderem von der Fehlstellung, dem Gewicht des Patienten, dem Beruf, dem vorhandenen Schuhen und bei Sporteinlagen der Art des ausgeführten Sports.

Neben Schuheinlagen in Weichschaumtechnik finden auch Einlagen aus Thermoplasten (Kunststoff) und Kork/Leder Anwendung. Die Palette reicht von weich/elastisch bis starr/hart. Weber Greissinger setzt für die präzise Erfassung von Grunddaten des Fußes einen Fußscanner ein, mit dem einfach und schnell eine digitale Abbildung des Fußes erstellt wird. Qualitativ gute Schuhe mit der richtigen Passform sind besonders wichtig. Schuh und Einlagen sollten zusammenpassen. Dass diese auch modisch sein können, zeigt die Auswahl im Sanitätshaus Weber Greissinger.

Diabetes-adaptierte Fußbettungen

Als Diabetiker leiden Sie häufig an Sensibilitätsstörungen in den Füßen, nehmen Schmerzen weniger wahr und leiden an Druckstellen, die nicht frühzeitig entdeckt werden. Unsere innovativen Einlagen für Diabetiker fördern die Durchblutung und betten die Füße gesund und druckgeschützt – für ein rundum gutes Laufgefühl.

Mittels einer computergestützten Fußanalyse und Auswertung werden die Einlagen speziell für Ihren Fuß angefertigt, denn die Anforderungen an Einlagen für Diabetiker sind individuell und höchst komplex. Wir von Weber Greissinger verfügen über langjährige Erfahrung auf dem Gebiet medizinischer Einlagen und sichern Ihnen höchste Qualität dank modernster Technologien.

Spezialschuhe für Diabetiker

Füße von Menschen mit Diabetes brauchen besonderen Schutz. Durch den schleichenden Verlust der Sensibilität ist die Gesundheit der Füße ständig in Gefahr. Normales Schuhwerk strapaziert den Fuß und verantwortet ursächlich viele Fußverletzungen. Dabei könnten 80 Prozent aller Fußläsionen, die Amputationen bei Diabetespatienten vorausgehen, vermieden werden.

Unsere Schuhkollektionen LucRo classic und kinetic haben einen sicheren Rundumschutz, der Druckstellen und Fußwunden vorbeugt. Das schützende Schuhwerk baut auf unserer bereits klinisch getesteten und bewährten LucRo classic-Linie auf. Um spezielle Details verändert, vereinfacht LucRo kinetic, verschiedene Fußformen gezielt zu versorgen. Die speziell angepassten Eigenschaften der beiden Kollektionen bieten maximalen Tragekomfort.